Wir sind Meister

Beim Fussball hat der Meistertitel etwas Besonderes. Er zeichnet die Besten aus. Beim Fliesenlegen darf jeder mitspielen, mit und ohne Meistertitel, mit und ohne Ausbildung. Die Betriebe der Innung können mehr. Sie sind Meister und wissen Bescheid über die hydrophobe Beschaffenheit von Oberflächen. Sie kennen die Kohäsion und Adhäsion von Körpern und die mechanischen Eigenschaften ruhender Flüssigkeiten und Gase. Hinzu kommt ihr Wissen über beinahe unendliche Varianten von Wand- und Bodenfliesen, Glas- und Spiegelflächen, Mosaik, Edelstahl oder Natursteinen. Und ganz nebenbei kennen sie alle wichtige europäische Normen. Aber das braucht Sie eigentlich gar nicht zu interessieren. Vertrauen Sie ganz einfach auf den Meister Ihrer Fliesenlegerinnung.
 

ma8627_fmt ma8632_fmt
ma8620_fmt
ma8625_fmt

Dem Fliesenfachhandwerk wurde der
Meister geklaut


Was an dieser Stelle etwas frech formuliert ist, hat in Wirklichkeit gravierende Auswirkungen. Mit Aufhebung der Meisterpflicht im Fliesenlegergewerbe ist es jedem möglich, sofort und ohne Ausbildung als Fliesenleger gewerblich tätig zu werden. Wobei hier nicht die Rede von Schwarzarbeitern, sondern von legalen Gewerbebetrieben ist. Für Sie als Bauherr bedeutet das, dass Sie auf Gutglauben in die Qualifikation dieser Betriebe vertrauen müssen. Bei einem Meisterbetrieb der Fliesenlegerinnung können Sie sich auf eine langjährige und umfangreiche Ausbildung mit einem hohen und aktuellen Wissensstand verlassen. Auch für Dinge, die Ihnen vielleicht erst gar nicht so wichtig erscheinen.